Die Basis- oder Rüruprente

-         Anders als Riester-Verträge, bei denen der Staat die Verträge über Zulagen und Steuervorteile fördert, funktioniert die staatliche Förderung bei privaten Rürup-Vorsorgeverträgen allein über die Steuer.                                                                    

 

-         Rürup-Verträge werden der Basisversorgung zugeordnet. Sparer können also im Jahr 2020 Beiträge in Höhe von 25.046.- Euro als Altersvorsorgeaufwendungen in der Steuererklärung geltend machen. 90 Prozent davon erkennt das Finanzamt 2020 an.

 

 

Steuerliche Behandlung der Beiträge

Für 2020 liegt der Höchstbetrag bei 90 Prozent der gezahlten Beiträge (von maximal 25.046 Euro jährlich bei Ledigen. Das heißt, für 2020 können maximal 22.541 Euro (45.082 Euro bei Verheirateten bzw. eingetragenen Lebenspartnern) als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Bis zum Jahr 2025 steigt der Sonderausgabenabzug um jährlich zwei Prozentpunkte.

Im Jahr 2025 können dann 100 Prozent der gezahlten Beiträge als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

 

 

Hier ein sehr treffendes Erklärvideo zur Basisrente

Hier kommen Sie zur Beratung einer passenden Rürup/Basisrente!

Da Die Basis - Rente sehr beratungsintensiv ist, könnten hier weitere Texte nur verwirren und es können keine Angebote erstellt werden. Rufen Sie unter 0172-2895189 an, schreiben Sie eine Mail an porz@versicherungsmakler-grevenbroich.de oder nuzten Sie eines der Kontaktformulare.